Behandlungen

Wir können nicht berühren,

ohne gleichzeitig berührt zu werden.

In meinen TouchForPeace Behandlungen werden durch Berühren & Fühlen Meridiane ausgeglichen. Meridiane sind Verbindungen von Akupunkturpunkten und somit Energiebahnen, mit anderen Worten: Leitbahnen von Lebensenergie (Ki), die sich durch den gesamten Organismus ziehen. Jede Berührung in vollkommener Gegenwärtigkeit bedingt, dass ich berührt werde. Das heißt, jede Berührung geht mit Fühlen einher. Jeder Kontakt bedeutet Behandlung und Feedback zugleich.

Während einer TouchForPeace Session kommt das Prinzip von wuwei (Nicht-Tun) zum Einsatz. Es wird kein Druck ausgeübt. Allein mein Körpergewicht wirkt. Deshalb heißt es auch Körper-Arbeit: Ich lasse den Körper arbeiten, indem ich in Dankbarkeit mein Körpergewicht abstütze und auf Dir wie ein Baby krabble. (Babies haben nie Rückenschmerzen!) Zufällig ergibt sich dadurch eine absichtslose Behandlung – Welch ein Glück! Jedesmal anders, jedesmal einzigartig, jedesmal auf die individuellen Bedürfnisse angepasst.

Weil es TouchForPeace heißt, tue ich nichts, und dennoch bleibt nichts ungetan. Während der Behandlung bleibe ich durchgehend entspannt und spüre den Rhythmus der Atmung. Ich lausche, was gerade gebraucht wird. Ruhig. Verbunden. gleichmütig. Und dadurch wiederum kannst Du Dich ebenfalls vollkommen entspannen und tief in die Erfahrung eines menschlichen Körpers eintauchen.

Blockaden und Verspannungen werden nun wie von selbst aufgelöst. Durch die Wärme und Aufmerksamkeit schmelzen sie dahin, indem durch einfühlsame Berührung der feinstoffliche Körper verändert wird. Der gesamte Körper wird mit einbezogen durch verschiedene Dehnungen, Rotationen sowie Techniken, um den Bewegungsapparat zu mobilisieren. Dabei kommen Elemente aus den Bereichen Traditionelle Chinesische Medizin, Ayurveda, Akupressur und klassischer Massage zum Einsatz. Yoga, Tai’chi und Aikido sind weitere Einflüsse, die den gewissen Unterschied in Herangehensweise und mühelosen Effektivität der TouchForPeace Session klar erkennen lassen.

Ein großer Vorteil dieser Art von achtsamer Berührungskommunikation ist folgende Tatsache, die wir auch vom alltäglichen Leben gut kennen: Je mehr wir etwas wollen, desto weniger effektiv sind wir. Ist es nicht so? Es bringt wenig, durch Ausübung von Druck irgendetwas bewirken zu wollen. Dies steht dem Ziel der Meridianbalance sogar entgegen. In dem Augenblick aber, in dem ich mich darauf einlasse, wie es mir selbst geht – eine ausgesprochen wesentliche Eigenschaft jeder guten Heilerin, jedes guten Energetikers – und mich darauf konzentriere, mich in meinem eigenen Körper wohl zu fühlen, kann ich mit viel mehr Freude zuhören und erfahren, was Du brauchst.


Bitte beachten:

Bring bequeme Kleidung und ein paar frische Socken mit.

Nimm 1 Stunde vor der energetischen Behandlung keine Mahlzeit zu Dir.

Nimm Dir 2 Stunden Zeit für Begrüßung, Gespräch, Behandlung, Ausklang.


Behandlungsablauf

  • Begrüßung
  • Gespräch zur Klärung der Situation
    Bevor die energetische Behandlung beginnt, wird in einem Gespräch geklärt, welche Beschwerden vorliegen und ob eine Behandlung bereits jetzt oder erst nach einer Konsultation eines Arztes Sinn macht. Dazu stelle ich Fragen, etwa wie lange die Symptome schon bestehen, wo genau die Beschwerden auftreten und ob Vorerkrankungen vorliegen.
  • Energetische Behandlung
    Die Behandlung findet auf einem Futon, d.h. einer gepolsterten Baumwollmatte, statt. Es empfiehlt sich bequeme Kleidung, in der Du dich wohlfühlst und locker bewegen kannst. Bestimmte Techniken werden in Rückenlage, andere in Bauch- oder Seitenlage, manche auch im Sitzen durchgeführt.
    Energetische Körperarbeit bedeutet, dass es sich um eine Stimulierung des Energieflusses handelt. Durch Verlagerung des Körpergewichts wird auf natürliche Weise Druck vermittelt, ohne Druck auszuüben. Die Intensität der Berührung ist abhängig von unterschiedlichen Faktoren: Wo befinden sich Blockaden? Welche Körperstellen sind besonders empfindlich? Welche fühlen sich taub an? Wie ist das Verhältnis von Vorderseite und Rückseite des Körpers? usw.
    Entlang der Meridiane (Energiebahnen) wird durch Berührung mit Hilfe von Fingern, Handflächen, Ellbogen, Knien tonisiert bzw. sediert. Es kommen je nach Bedarf Push-/Pull-Techniken, Rotationen und Dehnungen zum Einsatz.
    Die energetische Behandlung dauert etwa eine Stunde. Für eine nachhaltige Wirkung auf Körperbewusstsein, Organismus sowie die Integration der Erfahrung in den Alltag ist ein Zyklus von mehreren Behandlungen empfohlen.
  • Ruhen
    Am Ende der Einheit ist eine Ruhe- und Entspannungsphase hilfreich, um die Bewegungen und Berührungen nachwirken zu lassen.
  • Verabschiedung
    Anschließend ist bei einer Tasse Tee noch Zeit für Ernährungsvorschläge gemäß der TCM anhand der Erkenntnisse, die aus der Behandlung gewonnen wurden. Ebenso können zu diesem Zeitpunkt auch weitere Termine vereinbart werden.

Lass Die Transformation beginnen…


Was meine Lehrer sagen

„Egal wie mächtig ein System ist: Wenn der Arzt nur die körperliche Seite – oder die psychische, die verhaltensmäßige oder die existenzielle – ansprechen kann, dann wird die heilende Transformation sich wahrscheinlich auf diese eine Dimension beschränken.“

Dr. med. Leon Hammer: Psychologie & Chinesische Medizin

„Dieser Rede zufolge richten sie nun ihre Verordnung auf den ganzen Leib, und versuchen mit dem Ganzen auch den Teil zu behandeln und zu heilen. […]
So wie man nicht unternehmen dürfe, die Augen zu heilen ohne den Kopf, noch den Kopf ohne den ganzen Leib, so auch nicht den Leib ohne die Seele.“

Sokrates (in Platons Charmides)

„In Eastern philosophy, the body is seen as an orchestra whose music is the soul. Remove any instrument, or change the way it is played, and you alter the music entirely. To bring out the full breadth of the spirit, you must finely tune each organ as if it were an instrument. […]
It is you who are the virtuoso behind each instrument – you are the ultimate healer.“

Ohashi Sensei

PRAXIS ERDMITTE

Mag. Michael »Kimo« Weiss
Arnethgasse 62/3
1160 Wien

+43 677 619 49 648
touchforpeace@posteo.net

%d Bloggern gefällt das: